Wie man ein erfolgreicherer Unternehmer wird – 7 Learnings aus den Sprüchen

Jeden Mittwoch morgen bin ich in einem Kreis mit ca. 35 anderen Unternehmer/innen zusammen, bei dem wir gemeinsam frühstücken und uns gegenseitig mögliche Aufträge weitergeben. (Mehr darüber erfahrt ihr im unteren Abschnitt dieses Beitrags, wo ich ein ähnliches Unternehmer-Team in Neu-Delhi besucht habe). Neben dem Aspekt, dass sich jeder der Unternehmer wöchentlich kurz vorstellt und sagt, was er macht, gibt es auch einen wöchentlichen Trainingspart, der ca. 5 Minuten lang geht. Über diesen Impuls sollen alle angeregt werden, die kommende Woche wieder erfolgreich zu netzwerken und ordentlich „Gas“ zu geben. Nun, diesmal war ich an der Reihe, und ich habe mir einige Dinge aus den Sprüchen herausgeholt, die einen erfolgreichen Unternehmer ausmachen.

Weiterlesen…

9 Party-Spiele für die Jugendstunde oder Teeny-Gruppe

Manchmal muss man spontan sein und ein paar Spiele auf Lager haben. Ich habe für unsere Teeny-Stunden mal ein bisschen recherchiert und 9 Spiele zusammengetragen, die ich in einem Video gefunden habe. Bei fast allen Spielen in dieser Auflistung werden jedoch Utensilien wie Tischtennis-Bälle, Becher oder Flaschen/Dosen benötigt. Wenn man diese vorher vorbereitet, wird es aber eine lustige Sache!

Weiterlesen…

Die Schönheit von Gottes Gesetz – ein Vergleich mit der Alhambra in Granada

Den letzten Urlaub konnten meine Familie und ich gemeinsam in Spanien verbringen. Als wir an der Südküste, der sogenannten Costa del Sol, entlangfuhren, kamen wir auch in einem Städtchen namens Granada vorbei und sahen uns eine wunderschöne alte Festung an, die Alhambra (siehe Bild oben). Als wir immer weiter vorstießen und dann in den Naṣridenpalast eingelassen wurden (ja, wir mussten uns die Tickets dafür schon fast 2 Monate vorher sichern, da der Andrang so groß ist), kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Meine ständige Frage war: Wer würde sich heute noch die Zeit dafür leisten, dermaßen detailverliebte Gebäude zu errichten? Es ist wirklich unglaublich – hatten die Menschen früher mehr Zeit?

Weiterlesen…

Impuls: Was ist biblisches Fasten?

Mit meiner Teeny-Gruppe gehe ich heute ganz kurz (und nicht in die Tiefe), was Fasten aus biblischer Sicht bedeutet. Diese Impulse regen zum Nachdenken an, indem viele Fragen, auch persönliche, eingebaut sind.

Fragen zu Beginn

  • Wer will von Gott gesegnet werden in seinem ganzen Leben?
  • Wer will auch in schweren Situationen Gott immer an seiner Seite wissen?
  • Wer will von Gott eine Antwort bekommen, wenn er um Hilfe ruft?

Eigentlich wollen das alle, denen ein Leben mit Gott wichtig ist, oder? Gott gibt uns in seinem Wort einen Hinweis darauf, wie wir leben sollen, damit wir diese Verheißungen oder Vorzüge für uns in Anspruch nehmen dürfen. Darüber lesen wir in Jesaja 58, wo Gott die Israeliten anklagt, dass sie sich für „ach so gerecht“ halten, und für ihr Einhalten aller Gebote sogar noch bestimmte Rechte einfordern. In ihren Augen tun sie alles, was im Gesetz vorgeschrieben ist und klagen Gott sogar an, sie nicht zu beachten, während sie sich selbst plagen. Und mit „sich selbst plagen“ meinen sie, dass sie auf Essen und Trinken verzichten und den Kopf hängen lassen. Sie denken, dass sie Gott damit einen Gefallen tun! Aber Gott sieht die Sache anders.

Weiterlesen…

Was ist Weihnachten? Ein Flüstern im Chaos

Blickt man heutzutage im Dezember in die Welt, ins Fernsehen oder auf verschiedenste Advents- und Weihnachtsfeste, kann man leicht den wahren Grund von Weihnachten vergessen. Aus diesem Grund habe wir einen Weihnachtsfilm der anderen Art erstellt. Er soll aufzeigen, was Gott sich mit Weihnachten wirklich gedacht hat.

Weiterlesen…

Gott ist betrübt, wenn Menschen sterben, die er liebt

Gott ist es nicht egal, wenn seine Kinder sterben. Nur ein kurzer Gedanke zu dem Vers aus Psalm 116,15.

Ich las eben die Stelle, in der es heißt:

Dem Herrn sind die Menschen kostbar, die er liebt; es betrübt ihn, wenn sie sterben.

Ich musste hier spontan an Lazarus denken. Als Jesus an sein Grab kommt, kurz bevor er ihn wieder zu Leben erweckt, weint er. Es gibt mehrere Erklärungsversuche, wieso Jesus weinte – darauf will ich jetzt garnicht eingehen. Ich musste auch an Nabeel Qureshi denken, der vor einigen Tagen starb. Mit 34 war das viel zu früh, aber der Krebs hat seine Arbeit eben verrichtet.

Dennoch dürfen wir wissen: Der Tod eines, den Gott liebt, betrübt ihn. Er nimmt es nicht einfach so hin. Eine andere Übersetzung sagt:

Kostbar ist in den Augen des Herrn das Leben derer, die ihm treu sind.

Das scheint seltsam zu sein, denn wir wissen ja, dass wir durch den Tod an einen besseren Ort gehen – und dennoch macht es uns (und Gott) traurig!

Und weil es kostbar in seinen Augen ist, wird es auch nicht sinnlos sein – hinter jeder Tat steckt auch ein Plan. Ich bin sehr gespannt, was aus dem Dienst von Nabeel wird, der jetzt von seiner Frau Michelle weitergeführt wird. Der Same, der hier in die Erde gelegt wurde, wird in jedem Fall aufsprießen und gute Frucht bringen. Ich bin mir da so sicher, wie dass ich weiß, dass der nächste Frühling kommt.

König Asa und Hanani

Stress? Burnout? Wie sieht es mit deinem Gottvertrauen aus?

Gerade habe ich eine interessante Geschichte über Stress, Burnout und Gottvertrauen gelesen. Da ging es um den König Asa, der dritte König nach Salomo. Er regierte den kleineren Teil des gespaltenen Israels, nämlich Juda. Der größere Teil Israels wurde von seinem Feind Bascha regiert (Hier eine Übersicht aller Könige Israels). Weiterlesen…