Gruppenzwang – der 7-Tage-Bibelleseplan zum Download

Der nächste Bibelleseplan von mir kommt zum Thema „Gruppenzwang“. Die Bibelstellen dazu habe ich, wie auch schon beim letzten Plan, aus YouVersion. Leider gab es wiederum keine erklärenden Texte zu jeden Tag. Da ich möchte, dass sich die Teenies in unserer Gemeinde etwas näher damit auseinandersetzen, habe ich ihn in erster Linie für sie geschrieben. Aber auch jeder andere kann davon profitieren.

Es geht genauer genommen um falsche Freunde, schlechten Einfluss und die Konsequenzen, die sich daraus ergeben können.

Weiterlesen…

Bibelleseplan zum Thema „Geschwätz“ als Download

Geschwätz, Witzeleien, Hintenrum-Reden oder Lästern – was denkt die Bibel darüber und wie kann man damit aufhören? Für unsere Teenies in der Gemeinde habe ich nach einem kurzen Bibelleseplan gesucht, der sich mit diesem Thema beschäftigt. Bei der Bibel-App für Smartphones, Youversion,  habe ich dann auch einen 7-Tage-Plan gefunden. Leider gab es nur einen einleitenden Beschreibungs-Text und keine weiterführenden Erklärungen zu den einzelnen Bibelstellen des jeweiligen Tages. Deswegen beschloss ich, einfach zu jeder Stelle selbst einen kurzen Text zu schreiben, der zum Nachdenken anregen und Fragen aufwerfen soll.

Weiterlesen…

Aus der Tiefe seines Herzens ruft Gott nach der Tiefe deines Herzens

„Rufe mich an, so will ich dir antworten und dir große und unbegreifliche Dinge verkünden, die du nicht weißt“. (Jer 33,3)

Frisch Bekehrte, die zudem auch noch komplett frisch in Glaubensangelegenheiten sind, erwarten meistens schnelle Antworten von Gott, wenn sie beten. Oft bleiben diese schnellen Antworten jedoch aus. Dann meinen sie, dass Gott das Gebet nicht gehört hätte oder einfach nicht reagiert. Aber beide Gedanken sind falsch. Gott hört jedes Gebet, und es passiert auch immer etwas, wenn man zu Gott betet. Nur: Wir sehen es oft nicht oder nicht sofort. Manchmal betet man jahrelang für gewisse Dinge, bis endlich ein Durchbruch gelingt. War dann nur das letzte Gebet vor dem Durchbruch ausschlaggebend? Sicher nicht! Die ganzen vorhergehenden Gebete haben ihre Wirkung auch gehabt, auch wenn es manchmal wie das Tröpfeln von Wasser auf Stein aussieht. Irgendwann hinterlässt die weiche Materie aber doch durchbrechende Wirkung auf die harte, scheinbar undurchdringbare Materie.

Um das Gebet tiefergehend zu verstehen, muss man begreifen, dass man es nicht nur selbst und ganz alleine ist, der zu Gott betet. Als wir durch die Bekehrung wiedergeboren wurden zu einem neuen Leben in Christus hat Gott uns seinen Stellvertreter zur Seite gestellt – den Heiligen Geist. Er ist uns dann besonders nahe, wenn wir uns zu Gott nahen. Das passiert meistens dann, wenn wir uns Zeit nehmen. Wenn wir für uns alleine sein können, sein Wort lesen, uns Gedanken darüber machen.

Weiterlesen…

Zusammenfassung: Was steht eigentlich im Koran (und wo steht es)?

Als vor einiger Zeit Salafisten den Koran verteilt haben, wollte ich es wissen: Was steht eigentlich drin? (Und was steht in der Bibel?)

Während sich im Laufe der muslimischen Auslegungsgeschichte eine relativ einheitliche Deutung des Textes ergeben hat, gehen Muslime heute recht unterschiedlich mit dem Koran um: Manche wollen nur noch die religiös unbedenklichen und ethisch vertretbaren Texte gelten lassen. Die meisten glauben zwar, dass der gesamte Koraninhalt dem Willen Allahs entspricht, wollen aber für problematische Bestimmungen „pragmatische“ Lösungen finden. Die fundamentalistisch denkenden Muslime fordern dagegen, den Korantext auch in der heutigen Zeit wortwörtlich anzuwenden.

Nicht anders übrigens als viele Christen. Die meisten deutschen Christen wissen heutzutage kaum noch über die Heilige Schrift Bescheid und kennen ihren Inhalt nicht. Wie im Islam gibt es auch bei uns Christen, die liberal denken und das Wort Gottes nicht wörtlich verstehen (wollen). Eine Diskussion auf biblischer Ebene ist deshalb auch nicht möglich, nicht einmal unter Christen. Beginnt man diese Diskussion dann doch, wird man schnell belächelt.

Weiterlesen…

Nur 7 Minuten: Die Bibel für Anfänger, Einsteiger und auch alle anderen

Dieses Video ist wirklich schön gemacht: In nur 7 Minuten wird von der Schöpfung bis zu Offenbarung gezeigt, worum es in der Bibel geht.

Der Clip ist ein Ausschnitt aus der DVD „Die Geschichte“ (140 Minuten) und passt außerdem super zu den Andachten auf dem aktuellen Album „heilig“ vom Netzwerk LIVEWORSHIP. Wer mehr davon sehen will, sollte mal bei GerthMedien vorbeischauen. Auch folgendes Video wird dort vorgestellt:

Weiterlesen…

Der Generationenkonflikt in der Gemeinde – wie das Zusammensein funktioniert

Konflikte können vorprogrammiert sein, wenn in einer Gemeinde Jung und Alt zusammentreffen. Ich rede nicht nur über verschiedene Geschmäcker, was die Musik angeht, obwohl das meistens einer vieler Gründe für Konflikte ist. Es geht weit über das hinaus: Ältere Menschen haben oft ganz andere Vorstellungen von dem Umgang miteinander, erwarten Respekt von den Jüngeren, während junge Leute nicht ständig nur auf ihr junges Alter degradiert werden möchten, weil man ihnen damit zu verstehen gibt, wohl weniger klug zu sein (was nicht stimmt – sie sind oft nur weniger erfahren).

Fakt ist, dass eine Gemeinde nicht nur aus jungen und nicht nur aus alten Leuten bestehen sollte. Jede Generation erfüllt durch ihre Erkenntnis und Sicht der Dinge einen wichtigen Zweck innerhalb der Gemeinschaft. Der Schlüssel zu einem guten Miteinander liegt deshalb darin, Kräfte zu bündeln, sich auf’s Wesentliche zu konzentrieren und aus Liebe auch einmal dem eigenen Willen nachzugeben und jemandem, der etwas anders versteht als man selbst, den Vortritt zu lassen, wenn es sich dabei nicht um grundlegende Wahrheiten handelt.

Zu diesem Thema durfte ich vergangenen Monat in der EfA Stuttgart eine sehr interessante Predigt von Michael Happle hören. Als erfahrener Gemeindeleiter fasste er darin oft genannte Konfliktsituationen zusammen und beschreibt, wie man es gemeinsam besser schafft.

Weiterlesen…

Verachtet, verhasst, verkauft, verloren, vergessen? Was wir vom Leben Josefs lernen können

Josef ist uns in vielerlei Hinsicht ein Hinweis auf Jesus Christus und ein Vorbild in seinem ganzen Leben. Verachtet von seinen Brüdern, durch seine Träume und sein großspuriges Auftreten bei ihnen verhasst, haben sie ihn an eine Händlerkarawane verkauft. Sein Vater hatte ihn scheinbar für immer verloren, aber bei Gott war er nie vergessen.

Weit weg von zuhause lebte er ein Leben, das er nicht hätte leben müssen. Er war ehrlich und aufrichtig, obwohl niemand ihn beobachtete. Er hätte bei allen Versuchungen der damaligen, zivilisierten Welt Ägyptens mitmachen können, doch er wehrte alles ab, das ihm nicht richtig erschien. Selbst die für ihn wohl sehr harte Versuchung, eine schöne und wohlhabende Frau, konnte ihm nichts anhaben, obwohl sie lange auf ihn einwirkte.

Weiterlesen…