Video-Post: Von 7 bis 70 in 5 Minuten – nutzt du die Zeit, die du hast?

Ein Kurzfilm der besonderen Art erregte vor etwa zwei Jahren einiges an Aufsehen. Er zeigt einen Jungen, der vor seinem Spiegel altert. Er zeigt gleichzeitig sein Leben, die guten wie die schlechten Zeiten. Schaut ihn euch direkt oben mal an.

Nachdem ich diesen Film gesehen hatte, musste ich kurz denken, dass am Ende unseres Lebens – das heißt, wenn wir das Privileg erhalten, 70 oder älter zu werden – unser Leben uns vielleicht wie ein kurzer Moment vorkommt. Wie Sand, der scheinbar langsam, aber doch sehr schnell die Seiten in der Sanduhr gewechselt hat.
Und es ließ mich daran denken, welche Spur wir dann zurücklassen und ob wir die Welt durch unser Dasein besser gemacht haben. Es ließ mich aber auch an den Vers 12 vom Psalm 90 denken, der besagt:

Lehre uns, unsere Zeit zu nutzen, damit wir weise werden.
(Die Übersetzung nach Martin Luther drückt es etwas kräftiger aus: „Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.“)

Ansonsten: Klasse Idee, die auch sonst zum Nachdenken anregt, was unsere Spiegel so alles von uns ertragen müssen 😉

Kommentiere.