Warum ich die herausragende Arbeit von Youversion unterstütze

Unter den vielen Missionswerken auf der ganzen Welt finden wir solche, die sich wie New Tribes Mission für unerreichte Völker einsetzen, Operation Mobilisation, die mit Schiffen die gute Nachricht von Küste zu Küste verbreiten, andere, die Bibeln schmuggeln oder einfach nur Menschen helfen, sozial und geistlich reifer zu werden. Dies ist mit fortwährenden Kosten verbunden. Ein Missionswerk, Life.Church, setzt sich unter anderem mit der Entwicklung der Youversion Bible App für die digitale Verbreitung und Übersetzung der Bibel weltweit ein – mit überraschendem Erfolg. Denn sie haben verstanden, wie die Welt von heute tickt.

“Wen unterstützen?”

Lange habe ich überlegt, wen ich dieses Jahr zum Jahresende noch unterstützen möchte. Wenngleich es nicht schwer ist, Projekte zu finden, die finanzielle Unterstützung brauchen, so kann es doch schwer sein, eines zu finden, von dem man wirklich weiß: Hier kommt die Hilfe auch an. Am besten bin ich in der Vergangenheit damit gefahren, Missionare und Projektler zu unterstützen, die persönlich bei uns in der Gemeinde waren und sich und ihre Arbeit vorgestellt haben.

Dieses Mal habe ich Gott gebeten, mir erneut aufs Herz zu legen, wer es sein soll. Und er hat mir die Entwicklungsarbeit der Youversion App, die von der Life.Church betrieben wird, vor Augen gestellt.

Wer ist Life.Church?

Auf ihrer Website stellt sich das Missionswerk und die Gemeinde vor:

Our mission is to lead people to become fully devoted followers of Christ. That’s how we’re able to make a difference, and it’s the driving force behind everything we do.

Heißt übertragen: Die Mission von Life.Church ist, Menschen dazu zu bringen, hingegebene Nachfolger Jesu zu werden. 

Das alleine ist jedoch nichts außergewöhnliches. Denn dies ist schließlich das Ziel jedes Missionswerks, jeder Gemeinde und jedes Hauskreises. Der Unterschied liegt meines Erachtens in der Motivation und den Instrumenten, die sie haben und benutzen. Dazu hat Life.Church ein Organ, das sich “Innovation Leader” nennt. Diese Tätigkeit wird derzeit in der Person von Bobby Gruenewald ausgeführt. Seine Aufgabe dort ist es, neue Wegen zu finden, das Evangelium in die Welt zu bringen. Und er macht seine Arbeit grandios, denn eine seiner Aufgabengebiete ist die von schon 250 Millionen Menschen (!) verwendete App Youversion.

Was ist die Youversion App?

Die Youversion App ist ein Projekt, das 2006 als eine Idee von Bobby Gruenewald begann und 2007 als Website online ging. In einem Artikel zum Thema beschreibt Bobby, dass die ersten Ergebnisse zwar gut, aber nicht revolutionär waren. Erst, als nach einigen skeptischen Gedanken Youversion als mobile Web-Version startete, explodierte der Traffic. Nur Tage später wurde ein Vollzeit-Angestellter für die Entwicklung der App ins Team geholt. Einige Tage nach Livegang hatten schon 80.000 Menschen die App auf ihren mobilen Geräten installiert. Unter https://www.youversion.com/happening-now lässt sich fast in Echtzeit sehen, wie die App gerade benutzt wird, wie viele Übersetzungen und Sprachen sie beinhaltet, wie viele Bibellesepläne abgeschlossen wurden und so weiter. Aber Youversion ist mehr als nur eine App zum Lesen der Bibel.

Immer klarer wird, dass Youversion die Art verändert, wie wir das Wort Gottes studieren. Natürlich ist es gut, dies für sich alleine, konzentriert und mit Stift und Zettel zu machen. Aber mit Youversion ist ein soziales Netzwerk rund um das Wort Gottes entstanden. Über das Hinzufügen von Freunden sieht man, wer gerade welchen Bibelleseplan durcharbeitet, wer welchen Vers markiert und kommentiert hat, wer einen Vers mit einer Grafik aufbereitet hat und vieles mehr.

Der Erfolg der App ist die tägliche Nutzung seiner User. Sie motiviert zum Lesen. Sie bringt kirchenfernen Menschen mit gut gemachten, bzw. integrierten Videos den Glauben näher. Und durch den sozialen Aspekt sorgt Life.Church dafür, dass die App mit zunehmender Geschwindigkeit immer häufiger auf den Smartphones der Welt installiert wird.

Installationen samt Zuwachs. Stand 29.12.2016

Sogar für Kinder wurde eine unglaublich engagierte App entwickelt, die (sogar auf Deutsch) die Geschichten der Bibel lebendig macht:

Eine App, die die Welt und die Gemeinde verändern kann

Ich glaube, dass wir mit Youversion mehr als nur eine App haben. Ich glaube, dass diese App das von Gott gesegnete Potential besitzt, die Welt zu verändern. Warum ich das denke?

Ich war vor einigen Monaten in Indien. Dank unserer spontanen Offenheit trafen mein mitreisender Kumpel und ich während der geschäftlichen Reise immer wieder neue Menschen. Als wir nach einem fast vegetarischen Besuch bei McDonald’s mit einer Einladung einiger Teenager zum Abendessen ins Hotel fuhren, ahnten wir nicht, dass daraus mal eine witzige Freundschaft werden würde.

Beim Abendessen (sehr lecker und aufmerksam zubereitet – wir haben uns nicht den Mund verbrannt) kamen wir auch auf den Glauben zu sprechen. Die Teenager erzählten uns von ihrem Glauben, von ihren Gottheiten und Bräuchen. Anschließend konnten wir Ihnen etwas über Jesus erzählen. Sie hörten aufmerksam zu. Beim Abschied suchte ich in der Youversion App die Bibel in der Sprache der Region Indiens, in der wir uns befanden: Gujarati. Leider gab es dafür nichts, und so konnte ich lediglich eine schwache Übersetzung von Johannes 3,16 übergeben, die der Jugendliche nicht einmal richtig ins Englische übertragen konnte.

Umso freudiger sah ich heute durch Zufall(?), dass Youversion viele neue Übersetzungen für Indien und Bangladesh bereitgestellt hatte. Per Whatsapp lud ich den Freund zur Installation ein – nur 3 Minuten später waren wir vernetzt. Ab sofort hat er Zugriff auf eine Bibel in seiner Landessprache, in seiner Hosentasche, mit Einflüssen, die ich ihm durch das Kommentieren meiner gelesenen Verse und Versbildern täglich geben kann. Das nenne ich globalen Impact!!

Aber dort hört es nicht auf. Noch ziemlich neu ist die Funktion der Events. Hier können Gemeinde ihre (regelmäßigen) Veranstaltungen direkt eintragen. Menschen, die dann ihre App benutzen und sich in der Nähe einer solchen Veranstaltung befinden, können genau sehen, wann, wo und zu welchem Thema das Event abgehalten wird und sich dort hin bewegen und teilnehmen.

Warum du Youversion auch unterstützen solltest

Die Zeit der Bibelschmuggler ist noch nicht vorbei. Ihre Höhepunkt jedoch schon. Heute braucht man nur einen Internet-Anschluss und kann das Wort Gottes bekommen und weitergeben. Das geht auch im Geheimen und über Grenzen und Autoritäten hinweg. Was bedeutet das für das Reich Gottes?

Jesus hat einmal gesagt:

Die Botschaft vom Reich Gottes wird in der ganzen Welt verkündet werden, damit alle Völker sie hören. Dann erst kommt das Ende. (Matth. 24,14)

Durch die Verbreitung der Bible App von Youversion wird auch die Verkündigung des Evangeliums zunehmen. Wir sind derzeit Zeugen davon, wie sich genau diese Voraussage Jesu’ immer deutlicher erfüllt. Menschen kommen direkter mit dem Wort Gottes in Verbindung und hören seine Stimme. Sie können sich für oder gegen seine Botschaft entscheiden.

Ich glaube daran, dass die Verbreitung des Wortes Gottes sich direkt auf seine Wiederkunft auswirkt. Die Bibelgalerie Meersburg geht davon aus, dass bis zum Jahr 2025 eine Bibelübersetzung für jede Sprache dieser Welt vorliegen soll oder zumindest bearbeitet wird. Ich glaube, dass wir mit der Unterstützung von Youversion einen wichtigen Teil dazu beitragen können – nicht nur, dass Menschen eine Bibel in ihrer Sprache haben, sondern dass die Wiederkunft Jesu’ (die sowieso bereits jetzt schon jederzeit geschehen könnte) in unsere Generation fallen kann. Denn zu keiner Zeit waren die Zeichen dafür mehr erfüllt als heute.

Wenn du also denkst, dass Gott auch dir die Arbeit der Life.Church ans Herz gelegt hat, wie er es bei mir tat, wenn du Youversion auch so häufig nutzt und wichtig findest, dann hast du die Möglichkeit, einen beliebigen einmaligen oder wiederkehrenden Betrag zu spenden.

Und wenn du mich in dein soziales Netzwerk auf Youversion hinzufügen möchtest, kannst du das gerne tun. Wir sehen uns beim gemeinsamen Studium!